Sie sind hier: 

Zahnärztliche Behandlung – für gesunde Zähne!

Zahnärztliche Behandlung


Alle Versicherten unserer BKK erhalten eine zeitlich unbegrenzte, kostenlose Zahnbehandlung per BKK Gesundheitskarte. Wir übernehmen dabei nicht nur die Kosten im akuten Beschwerdefall, sondern auch für vorbeugende Behandlungen bzw. Beratung über Zahnpflege und Mundhygiene sowie für eine notwendige Parodontosebehandlung.

Beim Zahnersatz,


… wie z. B. Brücken, Kronen und Prothesen übernimmt die BKK HENSCHEL  Plus bei einem medizinisch notwendigen Zahnersatz den befundbezogenen Festzuschuss. Dieser deckt 50 % der Durchschnittskosten der Regelversorgung (das ist die Behandlung, die beim vorliegenden Befund die Standardtherapie ist). Es werden also Kosten von Ihnen zu zahlen sein.

Der Festzuschuss für einen Zahnersatz kann sich erhöhen, wenn Sie regelmäßig die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt wahrnehmen und dies anhand Ihres Bonusheftes nachweisen können. Ist das Bonusheft fünf Jahre lang lückenlos geführt, erhöht sich der Festzuschuss um 20 Prozent, nach zehn Jahren um 30 Prozent gegenüber dem Grundzuschuss.

Unser Zuschuss bei unzumutbarer Belastung


Haben Sie nur ein geringes Einkommen, können wir auch den doppelten Festzuschuss übernehmen. Wählen Sie die Regelversorgung für Ihren Zahnersatz, entspricht das bis zu 100 Prozent Ihrer Behandlungskosten. Als unzumutbar belastet gelten:

  • Bezieher von Arbeitslosengeld II
  • Empfänger von Sozialhilfe
  • Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)
  • Bezieher von Ausbildungsförderung nach dem BAföG
  • sowie alle Versicherten mit einem geringen Einkommen.


Zu den monatlichen Bruttoeinnahmen gehören auch die Einnahmen anderer in dem gemeinsamen Haushalt lebender Angehöriger und Angehöriger des Lebenspartners. Liegen Ihre monatlichen Bruttoeinnahmen nur knapp über diesen Grenzen, könnte trotzdem eine höhere Beteiligung möglich sein. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall einfach an Ihren persönlichen Kundenberater.

Um die für Sie in Frage kommende Zuschussregelung zu klären, sollten Sie sich bei einem Zahnersatz immer von uns beraten lassen.

Unsere Tipps:


Bonus sichern: Gehen Sie mindestens einmal im Jahr zur Zahnkontrolle, auch wenn Sie schmerzfrei sind. Lassen Sie sich den Termin immer in Ihrem Bonusheft eintragen.

  • Heil- und Kostenplan: Lassen Sie sich vor der Behandlung einen Heil- und Kostenplan von Ihrem Zahnarzt erstellen und erläutern. Fragen Sie auch nach Alternativen. Den Plan sollten Sie zur Genehmigung bei Ihrer BKK einreichen.
  • Zweitbegutachtung: haben Sie Zweifel, dass Ihr Zahnarzt den optimalen Zahnersatz vorschlägt, können Sie bei einem weiteren Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen lassen. Zahnärzte dürfen von gesetzlich Versicherten dafür kein Geld verlangen.
  • Preisvergleich: Die zahntechnischen Labor- und Materialkosten machen mehr als die Hälfte jeder Zahnersatzrechnung aus. Sie können Geld sparen, indem Sie Ihrem Zahnarzt vorschlagen, ein günstigeres Labor zu beauftragen.
  • Ästhetik: Aber Vorsicht, Sie sollten sich auch überlegen, was Sie möchten und was Sie bereit sind, zu zahlen. Zahnersatz wirkt sich auch auf das Aussehen aus. Außerdem sollten Sie bedenken, was die für Sie richtige Alternative ist.


Übrigens: Wir beteiligen uns an den Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. Weitere Informationen erhalten Sie .

Weiterhin bietet die BKK HENSCHEL Plus Ihren Versicherten ein besonderes Plus, einen Vertrag mit dem Netzwerk DENT-NET® im Bereich Zahnersatz. Hier erhalten Sie als Versicherter alle Zahnersatzbehandlungen, die der Gesetzgeber als Regelversorgung bezeichnet, ohne Zuzahlung (bei ordnungsgemäß geführtem Bonusheft über 10 Jahre). Über die Regelversorgung hinausgehende Behandlungen bei DENT-NET®-Zahnärzten mit IMEX®-Zahnersatz können zu Einsparungen bei Ihrem Eigenanteil in Höhe von 80 % ermöglichen.

Lassen Sie sich zu den Einzelheiten beraten und nutzen den finanziellen Vorteil!

Jetzt Zahnarzt finden



    DENT-NET®

      Noch Fragen?

      Ihre  Ansprechpartner stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.

      Isabell Wicke

      Buchstaben: A - Ga

      0561 801-5908
      0561 801-7458

      Frank Schu

      Buchstaben: Gb - K

      0561 801-5142
      0561 801-7458

      Nina Schäfer

      Buchstaben: L - Sa

      0561 801-6124
      0561 801-7458

      Viktor Dinner

      Buchstaben: Sb - Z

      0561 801-6409
      0561 801-7458

      Das könnte Sie auch interessieren

      BKK HENSCHEL Plus

      Ihre Krankenkasse in der Region

      für die Region

      Telefon

      Telefon:

      0180 255-7587*

      0561 801-8888

      Telefax:

      0561 801-6958


      *einmalig 6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz. Mobilfunk max. 0,42 € pro Minute.

      Servicezeiten

      8.00 - 17.00 Uhr Montag - Donnerstag

      8.00 - 15.30 Uhr Freitag

      und nach Vereinbarung

      Anfahrt & Kontakt

      BKK HENSCHEL Plus

      Josef-Fischer-Str. 10

      34127 Kassel

       

      Kontakt