Sie sind hier: 

Osteopathie – Selbstheilungskräfte nutzen

Die Osteopathie verbindet den ganzheitlichen Ansatz der Naturheilkunde mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Schulmedizin. Der Körper wird als ein zusammenhängendes System betrachtet, dessen einzelne Teile einander beeinflussen.

 

 

Ziel der Osteopathie ist es, Blockaden zu lösen und die Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern wiederherzustellen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Anregung der Selbstheilungskräfte. Die Diagnose und die Therapie erfolgen ausschließlich manuell – also mit den Händen. Als ganzheitliche
Heilmethode verzichtet sie auf Apparate, Spritzen und Medikamente. Verlässliche wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen liegen derzeit nicht vor. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von Berichten über Behandlungserfolge bei verschiedenen  Erkrankungen,  insbesondere bei chronischen Rückenschmerzen.

Osteopathie  gilt  als  eine  sanfte  Behandlungsmethode. Dennoch sollte sie nur angewendet werden, wenn sie aus ärztlicher Sicht befürwortet wird.

Der Arzt hat Ihnen Osteopathie verordnet? Osteopathie ist nicht Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenversicherung. Daher dürfen die gesetzlichen Krankenkassen normalerweise die Kosten nicht übernehmen. Die BKK HENSCHEL Plus beteiligt sich an den Kosten im Rahmen ihrer exklusiven Zusatzleistungen. Pro Jahr können Sie sich für bis zu vier Sitzungen 80 Prozent  des  Rechnungsbetrages,  jedoch  nicht mehr als 40 Euro pro Sitzung, von uns erstatten lassen – maximal 160,00 Euro.

Wir möchten sicherstellen, dass eine qualifizierte Behandlung erfolgt, wenn Sie Osteopathie in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist die Kostenbeteiligung nur möglich, wenn der Osteopath eine bestimmte Qualifikation nachweisen kann und Mitglied in einem Berufsverband der Osteopathen ist oder zumindest durch seine Ausbildung dazu berechtigt ist, einem solchen Verband beizutreten.

Wir benötigen für eine Kostenerstattung die ärztliche Verordnung. Bitte reichen Sie diese sowie die Rechnung mit einem Zahlungsnachweis (Quittung) zur Erstattung ein. Vergessen Sie außerdem nicht, Ihre Bankverbindung (IBAN) anzugeben. Sie können uns die Unterlagen gern auch per Fax unter 0561 801-7458 oder per E-Mail als PDF-Datei an zukommen lassen.

Diese Leistung ist Teil des BKK Gesundheitskontos.

Weitere Nachrichten

2017

2016

2015

BKK HENSCHEL Plus

Ihre Krankenkasse in der Region

für die Region

Telefon

Telefon:

0180 255-7587*

0561 801-8888

Telefax:

0561 801-6958


*einmalig 6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz. Mobilfunk max. 0,42 € pro Minute.

Servicezeiten

8.00 - 17.00 Uhr Montag - Donnerstag

8.00 - 15.30 Uhr Freitag

und nach Vereinbarung

Anfahrt & Kontakt

BKK HENSCHEL Plus

Josef-Fischer-Str. 10

34127 Kassel

 

Kontakt